Read Taschenatlas Anatomie, Band 3: Nervensystem und Sinnesorgane by Michael Frotscher Online

taschenatlas-anatomie-band-3-nervensystem-und-sinnesorgane

Ein guter Grund Anatomie zu bestehen Der Taschenatlas Anatomie Nervensystem und Sinnesorgane.Dieser 3 b ndige Anatomie Klassiker bietet Dir einen anschaulichen berblick ber den Aufbau des menschlichen K rpers Das bew hrte Konzept der Taschenatlanten aus kombinierter Text und Bildseite ist ideal zum Lernen, zur Pr fungsvorbereitung und auch zum Nachschlagen w hrend des klinischen Studiums geeignet Konkrete klinische Hinweise im Text verkn pfen das Gelernte mit der aktuellen Praxis.Band 3 Nervensysteme und Sinnesorgane Einen optimalen Einstieg ins Thema liefert Dir die Beschreibung der Grundelemente und der Entwicklung des Nervensystems Darauf aufbauend werden Struktur und Topografie der verschiedenen Bestandteile des Nervensystems ausf hrlich erl utert und ihr komplexes funktionelles Zusammenspiel anschaulich dargestellt Wichtige Techniken der neuroanatomischen Forschung und die Anwendung von bildgebenden Verfahren CT, MRT, PET und SPECT werden als interessantes Zusatzwissen mitgeliefert Beim Lernen der unz hligen Fachbegriffe hilft Dir, dass h ufig verwendete Synonyme in Text und Sachverzeichnis immer zusammen genannt werden....

Title : Taschenatlas Anatomie, Band 3: Nervensystem und Sinnesorgane
Author :
Rating :
ISBN : 3134922118
ISBN13 : 978-3134922110
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : Thieme Auflage 11 aktualisierte 21 August 2013
Number of Pages : 440 Seiten
File Size : 872 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Taschenatlas Anatomie, Band 3: Nervensystem und Sinnesorgane Reviews

  • BFR
    2019-04-07 03:30

    Ein handliches Anatoniebuch mit detaillierten Bildern auf der einen Seite und entsprechenden Ausführungen auf der anderen Seite. Die anderen beiden Bände habe ich mir auch dazu gekauft. Damit muss ich nicht einen großen Band mitschleppen, sondern habe ein handliches Taschenbuch für das jeweilige Thema. Für das Osteopathiestudium sehr gut geeignet. Tolles Preis-Leistungsverhältnis.

  • Margit St.
    2019-04-10 01:22

    Habe das Buch für meine Tochter für das Studienfach Neurowissenschaften bestellt. Ihrer Meinung nach ist es sehr hilfreich und verständlich geschrieben.

  • Lanzelot
    2019-04-18 03:19

    Wer den Band1 und 2 hat muss auch diesen haben. Die 3 Bände ergänzen sich einfach super. Manchmal kommt schon ein Verweis im 1. Band (gleich mit der Seitenangabe) und man sieht gleich nach und findet alles gleich. Genauso verständlich geschrieben wie die ersten 2 Bände. Also, besorgt Euch gleich alle 3. Ihr könnt nur davon profitieren.

  • A. Conrad
    2019-04-17 07:44

    Die Taschenatlanten-Reihe des Thieme-Verlages hält sich seit Einführung der Prometheus-Bände standhaft am Büchermarkt und erfreut sich nun einer neuen (11.!!!) Auflage.Am Konzept der Doppelseite hat sich nichts geändert und methodisch-didaktisch verweise ich hier auf meine Rezensionen zum 1. und 2. Band.Inhaltlich werde ich nicht müde zu verkünden, dass die Taschenatlanten unterschätzt werden. Die Abbildungen wirken im Zeitalter der digitalisierten Bilderwelt sicherlich etwas altbacken, aber wer sich die Mühe macht, die Atlanten durchzuarbeiten, der wird reich belohnt. Nicht nur mit Faktenwissen, sondern auch für Denkzusammenhänge.Gerade die Neuroanatomie bereitet vielen Studenten Kopfzerbrechen und da empfinde ich die idealisierten Bilder besser verständlich als zu realitätsnahe - frei nach dem Motto: vom Einfachem zum Komplexen!Das Dauemnregister erleichtert das Auffinden des gesuchten Seiten und auf Reisen ist der Taschenatlas der leichtere Begleiten - auch für Sitznachbarn in Bahn und Bus (oder heute vielleicht sogar Flieger).Wofür ziehe ich aber einen Punkt ab? Für die wenigen Neuerungen zur funktionellen Neuroanatomie. Es mag sein, dass die noch selten Prüfgegenstand im Medizinstudium oder der Therapeutenausbildung sind, aber es gibt so viele Neuerungen im Bereich der Neurowissenschaften, deren exemplarisches Einbeziehen sicher nicht schädlich für das tiefere Verständnis wäre.Fazit: Ich habe mich damals in meinem Studium für die Taschenatlanten entschieden - die Wahl NIE bereut - und würde es jederzeit wieder tun!

  • Oh Captain my Captain
    2019-03-29 04:24

    Der Taschenatlas Anatomie bietet eine Kombination aus Bildern und begleitenden und erläuternden Texten, die sich aber immer relativ knapp halten. Das kann sowohl Vorteilals auch Nachteil sein, je nach dem wofür man dieses Buch verwenden möchte.Es ist also kein Lehrbuch, das man wirklich zum autodidaktischen Erarbeiten von Zusammenhängen verwendet werden kann. Allerdings ist es sehr wohl gut dafürgeeignet sich die Vorlesungsinhalte noch einmal zu vergegenwärtigen und sich dabei noch mit einigen neuen Bildern auseinanderzusetzen.Dabei verfolgt das Buch den gleichen Aufbau wie andere Taschenatlanten auch, also links erläuternde Texte und rechts die dazu passenden Bildern mit Nummerierungen,die im Text eingebettet oder in Fußnoten unter den Bildern Namen zugeordnet sind.Die Trennung von Text und Bild birgt einige Nachteile:Zwar ist das Schema immer gleich und man muss sich nicht auf jede Seite neu einstellen, und natürlich ist der Textdurch die „Ausgliederung“ der Bilder flüssiger zu lesen, aber sofern man ein Bild gar nicht kennt sucht man einige Zeit um die verschiedenen Bezeichnungen der Bildteile imText wiederzufinden.Ein weiterer Kritikpunkt ist der Verzicht auf die Einbindung der Haut als Sinnesorgan in dieses Buch.Eines der überzeugendsten Merkmale dieses Buches ist der Aufbau, der mit den Grundlagen und der embryonalen Entstehung des Nervensystems anfängt und aufbauend auf diese Struktur und Topografie des Nervensystems und dessenZusammenspiel erklärt.Jedes der Kapitel beginnt mit einer kurzen Übersicht über den Inhalt, den dieses vorstellen wird und Typisch für die Bücher von Thieme wird den einzelnen Passagen nachfolgend in farblich abgehobenen Kästchen die klinische Relevanz des vorher gelesenen anhand vonErkrankung bewiesen, die mit der eben beschrieben Struktur zusammenhängen. Das erleichtert das Lernen, da man zum einem eine Gedächtnisstütze bekommt und zum anderen auch ein wenig Motivation, sich das Gelesene gut einzuprägen.Außerdem erläutert das Buch einige Techniken der neuroanatomischen Forschung und den klinisch verwendeten bildgebenden Verfahren. Das Buch hat desweiteren eintypisches Daumenregister, mit dem man die verwendeten Fachbegriffe und deren Seitenangaben finden kann und sowohl sich schneller im Buch zurechtfindet als auchDinge nachschlagen kann.Ein weiteres Plus ist das handliche Format dieses Buches, das es einem ermöglicht, zu lernen oder nachzuschlagen, wo immer man gerade ist. Damit hat es den großen Atlanten Prometheus oder Sobotta bzw. der Dualen Reihe einiges voraus, wobei man natürlich anmerken muss, dass diese Bücher inhaltlich sehr viel mehr Tiefe haben, als eseinen Taschenatlas jemals möglich sein wird.Insgesamt denke ich, dass der Taschenatlas Anatomie (3. Teil Nervensytem und Sinnesorgane) ein nützliches Buch zum Nachbereiten und Wiederholen der Vorlesungen sowie zur Vorbereitung auf Klausur und Physikum darstellt und mit 29,99€ auch noch einigermaßen erschwinglich ist, wobei die gesamte Buchreihe (Teil 1 BwA und Teil 2 innere Organe) mit 90€ schon einen stattlichere Anschaffung darstellt.

  • Catrin
    2019-04-12 01:48

    Zum "kurzen" nachlesen ideal, wenn man mal nicht die großen, schweren Brocken mit sich herumschleppen will. Aus meiner Sicht klare Kaufempfehlung.

  • UlissesJr
    2019-04-13 05:37

    Vielen Dank. Gebraucht aber wie neu :-) Lediglich ein Kratzer auf der letzten Seite. Der fällt aber nicht auf. Guten Deal gemacht und sehr zu empfehlen.